Gedicht des Tages

Freitag, 22. Februar 2019
Wann?
Ich sehe ihn schon auf den Ästen sitzen,
die Farbpalette auf dem Schoß.
Noch ist er am Pinsel spitzen –
doch morgen schon legt er wohl los.

Beim alten Ahorn fängt er an
und dann geht er zum Apfelbaum.
Nicht jeder liebt das, was er kann,
das stört den Guten aber kaum …

In aller Ruh' sieht er dem Sommer zu
wie der die Hitze im Gepäck verstaut,
dreht sich noch um »tschüss, Du«,
und vor den Häusern riecht’s nach Kraut,

nach Erde und nach Rüben,
die Luft ist frisch wo keine Sonne wärmt.
Jetzt sitzt er in der Birke drüben,
wo eine 1. Klasse spielt und lärmt.

Die Farbpalette auf dem Schoß
träumt er von seinem Farbenspiel,
doch morgen schon legt er wohl los
- und fragt gar nicht, ob ich das will?!
Alexandra Heinrich