Gedicht des Tages

Regentanz

Lauf hinaus in den Regen,
fange an dich rhythmisch zu bewegen.
Erfreue dich am perlenden Nass,
hüpf durch Pfützen nur zum Spaß.
Streif ab der Tage Plag und Mühen,
lass dich von Oben kühl besprühen.
Tropfen rinnen über dein Gesicht,
eine weinende Wolke mit dir spricht.
Nutze den Moment auch ohne Sonne,
geschenkt wird dir grad jetzt die Wonne.
Bächlein die über deinen Rücken rinnen,
neue Lebenslust kannst du gewinnen.
Mit Kleidung die am Körper klebt
ein Glücksgefühl sich in dir hebt.
Ein fröhliches Lied aus deinem Munde
bringt auch dem Nächsten diese Kunde.
So durchtanzen alle das nasse Grau
bis die Sonne küsst des Himmels Blau.

Freddie

aus »AUSGEWÄHLTE WERKE XIX«